· 

Kenia-Reiseinfos

Kenia Reiseinfos von A - Z

Anreise

Der Flug nach Kenia dauert ca. 8 h. Hier ist es wichtig, sich bei der Airline zu erkundigen, ob glutenfreies Essen auf dem Flug

angeboten wird und dieses unbedingt vorab anzumelden.

 

Ich bin mit Condor geflogen.

Hier kann man vorab gegen Gebühr ( bei mir waren 19,99 Euro pro Strecke) ein Premium Menü bestellen.

Hier gibt es auch eine glutenfreie Variante.

Artenschutz

Die Ausfuhr von Elfenbein, Fellen, Muscheln und Korallen ist strengstens verboten.

Banken und Geldwechsel

Die Landeswährung ist der Keniashilling. Es gibt mehrere Banken In Mombasa und auch an der Küste.

Geld kann bei Bedarf aber auch an der Hotelrezeption getauscht werden. Man kann Euro in den Hotels gut tauschen.

Praktisch sind auch kleine US Dollar Scheine, um für Trinkgelder immer kleine Beträge griffbereit zu haben.

Einreise

Für deutsche Staatsangehörige besteht Visumpflicht. Kinder unter 16 Jahren brauchen kein Visum,

wenn sie gemeinsam mit ihren Eltern reisen. Das Visum kann vorab bei der kenianischen Botschaft oder online beantragt werden.

 

2019 war es auch noch möglich, das Visum bei der Einreise am Flughafen in Mombasa zu bekommen.

Bitte informiert euch aber immer über die aktuellen Einreisebestimmungen auf der Seite vom Auswärtigen Amt.

 

Wichtig:

Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern.

glutenfreie Versorgung

Die glutenfreie Versorgung ist in Kenia etwas schwieriger als anderswo auf der Welt.

 

Ich habe meine Wünsche vorab bei jedem Hotel angemeldet und so hat es am Ende auch überall geklappt,

wenn auch nicht immer reibungslos.

So gab es z.B. nicht in jedem Hotel glutenfreies Brot.

Für solche Notfälle habe ich immer Reiswaffeln* dabei.

Die schimmeln auch bei feuchtem Klima nicht und man kann sie mit süßem und auch mit herzhaftem Belag essen.

 

An den Buffets war meist nicht das Essen das Problem, sondern die Verständigung bzw. jemanden zu finden, der sich auskannte.

Meist war das nur der Chefkoch der Hotels.

Klima und beste Reisezeit

In Kenia ist es ganzjährig warm.

Das Klima wird aber vom Wechsel zwischen Regenzeiten und Trockenzeiten beeinflusst.

Die lange Trockenzeit dauert etwa von Juli bis Oktober die kürzere Trockenzeit von Dezember bis Februar.

Beide gelten als ideale Reisezeit.

Vor allem an der Küste sind die Temperaturen mit 25 bis 30°C dann sehr angenehm – es ist selten schwül.

 

Die Hauptregenzeit erstreckt sich von April bis Juni. Vor allem im Mai fallen heftige Niederschläge, gleichzeitig kann es sehr warm und schwül

werden. Ein kürzere Regenzeit folgt noch im Herbst. Sie beginnt meist Mitte Oktober und endet im Dezember.

 

Während der Regenzeiten blüht die Landschaft Kenias auf. Urlauber sollten aber beachten, dass Verkehrswege wegen der starken Regenfälle teilweise nicht passierbar sein können. Auch die Vegetation wächst in dieser Zeit. Dadurch ist es nicht die ideale zeit für Safaris, da nun die Tiere im hohen Gras schwer zu sehen sind. Wer auf Safari gehen und wilde Tiere beobachten möchte, kann das am besten während der Trockenzeiten. Dann trifft man Giraffen, Zebras & Co. regelmäßig an den verbliebenen Wasserstellen an.

Medizinische Hinweise

Dengue Fieber

Auch diese Krankheit wird durch Mücken übertragen. Diese Mücke ist aber tagaktiv. Dengue- Fieber kommt besonders an den Küsten rund um Mombasa vor. Deshalb ist auch tagsüber Mückenschutz sehr wichtig. 

Durchfallerkrankungen

Durchfallerkrankungen sind unter Touristen weit verbreitet. Durch entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden oder zumindest mildern. Folgende Hinweise sollte man unbedingt beachten: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser, nie Leitungswasser. Nahrungsmittel sollten gekocht sein. Fliegen unbedingt vom Essen fernhalten.

 

Ich halte mich auf Reisen immer an folgende Regel: “Koch es, schäl es oder lass es!” Das funktioniert meistens sehr gut.

Impfschutz

Das auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß des aktuellen Impfkalenders des Robert- Koch Institutes zu prüfen und zu vervollständigen. Es gibt keine Pflichtimpfung für die Einreise, außer Gelbfieber, falls man aus einem Gelbfiebergebiet einreist. Bitte informiert euch auch hier rechtzeitig vor der Reise über die aktuellsten Bestimmungen und Gegebenheiten. Rechtsverbindliche Tipps kann und darf ich hier nicht geben.

Malaria

Malaria ist in Kenia weit verbreitet. Sie wird durch die nachtaktive Anopheles- Mücke übertragen. Achtet deshalb auf ausreichenden Mückenschutz, lange Kleidung und lasst euch bezüglich Malariaprophylaxe vom Arzt beraten.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung ist nicht mit Europa zu vergleichen und oft technisch und hygienisch hochproblematisch.

Oft fehlen auch gut ausgebildete Fachärzte. Sehr gut ist die ärztliche Versorgung in Nairobi.

 

Wichtig ist, dass ihr eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen habt.

Mücken

Nobite
NOBITE Mückenschutz

 

In Kenia gibt es wie in allen tropischen Ländern Stechmücken. Achtung diese Mücken können Krankheiten übertragen ( Malaria, Dengue Fieber…), deshalb solltet ihr unbedingt auf einen

guten Mückenschutz achten. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit “ NOBITE ” gemacht.

 

Es gibt Spray für die Kleidung*, für die Haut* und sensitiv für das Gesicht*. Ich habe immer

alle drei Varianten dabei.

 

Empfehlenswert ist es, lange helle Kleidung zu tragen. Diese sprühe ich vorab mit dem Spray für die Kleidung ein und alle Hautstellen, die dann noch herausschauen, besprühe ich mit dem Hautspray.

 

In den meisten Hotels gibt es auch Moskitonetze für die Nacht. Leider waren diese in einigen Hotels durchlöchert.

 

Deshalb habe ich mich auch nachts immer mit Mückenspray eingesprüht. 

Plastiktüten

Achtung seit 2007 gibt es in Kenia ein Verbot von Plastiktüten. Sogar der Besitz ist strafbar. Denkt daran beim Kofferpacken. Ich verpacke z.B. gern Schuhe und Badesachen in Plastiktüten. Für Kenia ist das aber nicht möglich, auch im Koffer dürfen keine Plastiktüten sein.  

Sprache

Die Amtssprache ist Englisch, Nationalsprache ist Kisuaheli und jeder Stamm hat noch eine eigene Sprache.

Trinkgeld

Wie überall auf der Welt werden auch in Kenia Trinkgelder für guten Service erwartet.

Trinkwasser

Das Leitungswasser im Hotel solltet ihr nicht trinken. Ich habe es nicht einmal zum Zähneputzen genutzt. In jedem Hotelzimmer stehen Flaschen mit Mineralwasser bereit.


Weiterlesen:

 

Hotels Kenia

 

Nationalparks Kenia


* Werbung

* Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Empfehlungs Links / Affiliate-Links. Wenn du auf so einen

Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision.

Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank, wenn du diesen Blog mit deinem Einkauf unterstützen möchtest.


Kommentare: 0