Spanien - glutenfrei

Spanien, ein Paradies für uns Zölis und abwechslungsreich und vielfältig wie kaum ein anderes Land in Europa.

Die Anreise ist meist kurz, je nachdem wohin es gehen soll.

 

Es gibt kaum einen Urlaubswunsch, der hier nicht erfüllt werden kann.

 

Wer Kultur mit baden verbinden will, ist auf dem Festland richtig, z.B. an der Costa de la Luz oder Costa del Sol, Natur und baden

kann man auf den Balearen verbinden, also auf Mallorca, Menorca, Ibiza oder als Geheimtipp auf Formentera.

 

Auf den Kanaren wird man ganzjährig mit Badewetter verwöhnt und jede Insel bietet andere Naturhighlights. Auf Teneriffa findet man neben Stränden auch den höchsten Berg Spaniens, den Teide. La Gomera und La Palma sind beliebte Ziele zum Wandern.

Fuerteventura glänzt durch traumhafte lange Sandstrände. Gran Canaria ist eine kleine Welt für sich, schön zum Baden, wandern,

für Ausflüge und Lanzarote ist eine Vulkaninsel voller Gegensätze.

 

Auch für einen Städtetrip lassen sich in Spanien viele interessante Ziele finden, z.B. Barcelona, Sevilla, Madrid, um nur einige zu nennen.

 

Wir haben in Spanien bereits einige Ziele bereist und waren immer wieder begeistert, vor allem auch, wie gut dort die glutenfreie Verpflegung funktioniert.

 

Leider sind einige dieser Reisen, z.B. nach la Gomera, Teneriffa, Menorca und Barcelona schon einige Jahre her, sodass sie aktuell

nicht den Weg auf den Blog finden können. Wir werden aber in den nächsten Jahren ganz sicher auch wieder Ziele in Spanien

bereisen und dann aktuell berichten können.

 

Unsere letzte Reise nach Spanien ging 2019 an die Costa de la Luz und es war einfach ein Traum.

Costa de la Luz

Die Costa de la Luz heißt "Küste des Lichts", liegt am Atlantik und ist 380 km lang. Ungefähr 270 km davon sind feinster Sandstrand.