· 

Rezept: Zupfbrot mit Kräutern, glutenfrei

Rezept: Zupfbrot mit Kräutern, glutenfrei

Der Frühling naht und damit auch die Grillsaison. Grillen ist bei uns Thüringern ja besonders beliebt. Grillgut wie Würstchen oder

Brätel gibt es problemlos auch glutenfrei, aber was essen wir Zölis dazu? Wenn es mal etwas Besonderes sein soll, was echt lecker ist

und auch noch ein Hingucker fürs Auge, dann probiert doch mal ein Zupfbrot. Das ist auch ein schönes Mitbringsel wenn ihr zum

Grillen eingeladen seid.

Zupfbrot mit Kräutern, glutenfrei
Zupfbrot mit Kräutern, glutenfrei

Zutaten:

  • 500 g Mehl glutenfrei, ich verwende von Schär Mix Brot*
  • 2 gestrichene TL Flohsamenschalen, ich verwende FiberHusk*
  • 2 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel Frischhefe
  • 400 ml warmes Wasser
  • 4 EL Öl
  • 1,5 TL Salz
  • 125 g weiche Kräuterbutter

Werbung*

Flohsamenschalen bei Amazon bestellen:

Und so geht's:

Zuerst die Hefe im Wasser auflösen. Mehl, Flohsamenschalen und Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Hefewasser

und Öl zum Mehlgemisch geben und alles zu einem Teig verrühren.

 

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und mit den Händen kneten. Der Teig sollte nicht kleben.

Anschließend den Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche zu einen Viereck ausrollen. Er sollte ca. einen halben Zentimeter

dick sein. Nun die Kräuterbutter darauf verteilen. ( behaltet etwas Kräuterbutter für später zurück)

 

Jetzt den Teig in Vierecke  schneiden ( das geht mit einem Pizzaschneider* sehr gut) und die einzelnen Vierecke zu kleinen

Rollen aufrollen. Achtet darauf, dass die Vierecke in etwa gleich groß sind.

 

Zum Backen eignet sich eine Kastenform*, die ihr mit Backpapier  ausgekleidet habt. Die fertigen Rollen werden nun dicht

beieinander in die Kastenform gestellt. Die Form muss nicht komplett gefüllt sein. Der Teig geht noch auf. Die restliche

Kräuterbutter könnt ihr nun auf die fertigen Rollen streichen.

 

Lasst den Teig jetzt an einem warmen Ort für ca. 60 min aufgehen.

Anschließend das Brot im vorgeheizten Backofen bei ca 200 Grad etwa 40-45 backen.

 

Lasst es euch schmecken.

Werbung*



* Werbung

* Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Empfehlungs Links / Affiliate-Links. Wenn du auf so einen

Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision.

Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank, wenn du diesen Blog mit deinem Einkauf unterstützen möchtest.


Kommentare: 0